Das Museum befindet sich im ehemaligen Ursulinenkloster an der Boomgardenstraat im Stadtzentrum von Maaseik.

Das Museum besteht aus zwei Sammlungen, die auf vier Stockwerken zu besichtigen sind.

Im ersten Teil (erster und zweiter Stock) ist die umfangreiche Gemäldesammlung (16. bis 19. Jahrhundert) ausgestellt. Zu sehen sind Interieurs, Stadtansichten,
Stillleben, Landschafts- und Marinemalereien, Porträts von Zeitgenossen und Tieren.


Bei seinem Rundgang erlebt der Besucher eine kulturelle Zeitreise. Ein Eindruck, den die Epochenzimmer (im Erdgeschoss), u. a. im Renaissance- und Biedermeierstil noch unterstreichen.


Puppen und Spielzeug (3. Stock) Neben der beeindruckenden Gemälde- und Möbelsammlung beherbergt das ehemalige Kloster auch das Puppenmuseum von Gastgeberin Corinne.

Püppchen aus Holz geschnitzt, aus Pappmaché, Wachs, Stoff und Biskuitporzellan geformt. Des Weiteren Epochenzimmer aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert, Puppenküchen und Modesalons.

Natürlich dürfen auch die typischen Accessoires nicht fehlen: Möbel für Puppenhäuser, Miniaturgeschirr, Blechspielzeug, Teddybären, Eisenbahnen u. v. m.

 

Findest du das interessant?

Teile es hier
John Selbachmuseum Boomgaardstraat 20
3680 Maaseik Wie komme ich hier hin?
Preis

Erwachsene : € 7,50

Gruppen (+20 pers), 65+ : € 6 pro Person

Kinder (-12 jaar) : € 3,50

 

Jeden ersten Samstag im Monat ist das Museum für Einzelbesucher von 11 bis 15 Uhr geöffnet (Oktober-März); von 11 bis 16 Uhr (April, Mai, Juni und September). Im Juli und August jeden Samstag von 11 Uhr bis 15 Uhr.

Besuche von Gruppen sind nach telefonischer Absprache auch zu anderen Zeiten möglich.

Das gesamte Museum ist für Menschen mit einer Behinderung zugänglich.

John Selbachmuseum

Telefoon nummer
+32 89 62 20 00